Sonntag, 20. März 2011

Zwickt mich ...

... ich glaube, ich träume! Wie schön kann Papier sein? Dieses Papier von My Minds Eye aus der Serie Portobello Road hat mich einfach nur fasziniert! Ich wusste sofort, was ich damit zaubern konnte. Aus Musterumschlägen habe ich ein Envelope-Mini-Album gestaltet. Und es hat irre viel Spaß gemacht! Da das Papier alleine schon so toll wirkt, habe ich es sehr schlicht gearbeitet und gar nicht viel draufgemacht. Aber schaut selbst:



Hier könnt ihr wunderbar die einzelnen Umschläge erkennen. Jeder bietet Platz für 2 Tags, auf die man Fotos kleben oder einen Text schreiben kann.




Hier nun die einzelen Seiten:



Die ersten Seiten:





Die Rückseite vom Tag. Mit dem gestanzten Label habe ich die Klammern vom Brad der Blüte versteckt.



Und die nächsten Seiten:



Den kleinen Tag kann man noch herausnehmen


Und weiter umgeblättert:


Close up:





Und die nächsten Seiten:







Und wieder ein herausnehmbarer Tag. Den Schriftzug "Lost and Found" habe ich als kleine Tasche gearbeitet.


Die Rückseite





Es würde mich freuen, wenn euch mein Envelope-Mini-Album gefällt und ich euch meine neue Leidenschaft ein wenig näher bringen konnte.


Vielen Dank fürs Schauen!


Sonntag, 13. März 2011

Fusselig und rosa ...

... ist meine neue Handysocke geworden. Und ich finde sie absolut knuffig so mit Rüschen und Bändchen und Herz! Die ist eben absolut einmalig! Und es werden ganz bestimmt noch weitere folgen *lach*




Vielen Dank fürs Schauen und allen einen wunderschönen Sonntag!

Dienstag, 8. März 2011

Faux Brads

... es ist keine neue Technik, aber ich finde sie sehr interessant. Man hat immer passende Brads und das ganz schnell. Hier möchte ich euch nun einen kleinen Workshop anbieten.


Ihr benötigt:

- dünne Graupappe ( ich habe den Rücken von Pappbriefumschlägen genommen )
- Designpapier
- Prägematte
- Prägenadel mit möglichst großer Prägekugel
- Embossingpulver klar oder Glossy Accents
- Kreisstanzer in 2 verschiedenen Größen


Anleitung:

Zuerst stanzt ihr aus der Graupappe einen kleinen und einen etwas größeren Kreis aus. Aus dem Designpapier wird ebenfalls ein größerer Kreis ausgestanzt.


Nun wird in kreisenden Bewegungen die Graupappe und das Designpapier ( bitte von der Rückseite ) gewölbt. Den Druck nach und nach etwas verstärken


So sehen eure gewölbten Kreise nun aus:



Anschließend werden alle Teile aufeinandergeklebt.


Damit der Rand der Graupappe nicht zu sehen ist, kann man den fast fertigen Brad entweder durch ein Stempelkissen rollen ( mir ist die Farbe dann aber etwas zu intensiv ) oder die Stempelfarbe wird vorsichtig mit einem Schablonentupfer aufgetragen.


Zum Schluss wird auf den Brad entweder Glossy Accents aufgetragen oder mit klarem Embossingpulver heiß embossed.


Hier nun ein paar Gestaltungsmöglichkeiten:




Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nacharbeiten!



Donnerstag, 3. März 2011

Ziemlich klein ...

... ist dieses Notizbüchlein geworden.  Es hat gerade mal die Größe von Visitenkarten. Richtig niedlich!



Ich weiß nicht, ob ihr es erkennen könnt ... ich habe einen Kreis aus Organza unter das Rechteck geklebt. Obwohl ich den Organza extra geknüddelt habe, ist er noch recht glatt. Eigentlich sollte der richtig schön zerknittert sein. Aber nun gut, ist er eben so wie er ist.


Vielen Dank fürs Schauen!