Dienstag, 28. Dezember 2010

Mein Weihnachts-Mini-Album

Stellt euch vor, ich habe mein erstes Mini-Album geschafft! Es hat irre viel Spaß gemacht! Nun hoffe ich, dass es den Empfängern gefällt, denn es ist leider nicht für mich. Ich habe das erste Mal mit Krips-Papier gearbeitet, ich kann nur sagen, es ist echt toll!

Hier nun das Cover:



Die Mistelzweige hab ich noch einmal ausgeschnibbelt und in 3D aufgesetzt. Mir war es sonst zu platt *grins*


Ein paar Perlen und Charms hab ich an der Bindung befestigt


Papier: Bo Bunny Noel

Hier die Innenseite des Covers. Ich hab es recht schlicht gehalten, aber mir gefällts.



Papier: Bo Bunny Noel
Tag: Melissa Frances Christmas Ticket Book

Das erste Blatt ... natürlich sind da die Wunschzettel. Im Hintergrund ist ein altes Notenpapier.


Die Rückseite hat Platz für Fotos und auch zum Schreiben. Die Tags kann man aufklappen, bzw. herausziehen



Papier: 3ndy
Ticket: Melissa Frances


Die nächste Seite hat auch wieder Tags für Fotos und Text. Ich habe dort eine Tasche gearbeitet.


Papier: 3ndy
Ticket: Melissa Frances Christmas Ticket Book

Die Rückseite hat zwei Taschen. Ich habe einfach ein paar Zettel eingesteckt, allerdings können auch Fotos auf den Hintergrund und auf die Rückseite der Zettel geklebt werden. Oder was auch immer ...


Papier: 3ndy

Die nächste Seite ... da hab ich auch wieder die tolle Weihnachtssternstanze von Marianne Design verwendet


Die Rückseite. Die Kugel hab ich mit meinem Lieblingsembossingpulver Ranger Antiquities Frosted Crystal heiß embossed.


Close up


Papier: CCH Oslo

Auch hier habe ich mal einfach eine Folienseite eingebaut. Entweder wird sie so gelassen oder mit Fotos beklebt.



Stempel: Hero Arts

Eine Seite zum Aufklappen



Papier: 3ndy
Schneeflockenstanzer und Bordürenstanzer: Martha Stewart


Die Rückseite hat wieder einiges zum Aufklappen. Gearbeitet habe ich nach einem Sketch von Kati



Papier: 3ndy
Stempel: Hero Arts, Paper Inspirations 


Und nun das letzte Blatt. Der "Umschlag" kann auch aufgeklappt werden.


Die letzte Seite


Papier:  

Die Innenseite des rückwärtigen Buckdeckels ist auch sehr schlicht gehalten. Da könnte dann auch noch ein Foto aufgeklebt werden.


Papier: BoBunny Noel

Der rückwärtige Buchdeckel außen



Papier: BoBunny Noel


Ich bedanke mich fürs Schauen und wünsche allen einen guten Rutsch und alles Liebe und Gute für das Neue Jahr!



Dienstag, 21. Dezember 2010

Da musste ich ...

... wirklich gleich loslegen, als ich dieses tolle Papier von 3ndy bekam. Ich habe damit mal eine einfache schnelle schlichte Box gefalzt. Es ist gar nicht viel Schnickschnack drauf, nur ein paar Weihnachtssterne wurden drangehängt. Vielleicht gefällt sie euch ja ein wenig.








Material: Papier von 3ndy, Cardstock von Bazzill, Weihnachtssterne klein und groß von Marianne Design und Bordürenstanzer von Martha Stewart, Band: privat



Vielen Dank fürs Schauen!


Leider muss das wieder sein ...

Liebe Blogleser,

ich selber mag die Sicherheitsabfrage beim Kommentieren überhaupt nicht. Da ich aber täglich so viele Spam-Kommentare bekomme, habe ich mich dazu entschlossen, diese wieder zu aktivieren. Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis.


Samstag, 18. Dezember 2010

Neun auf einen Streich

Vor ein paar Tagen hatten wir Designteam-Treffen. Da ich die Gruppe noch nicht persönlich kannte, hab ich für jeden ein kleines Mitbringsel gemacht. Es sind Schlüsselanhänger aus Garnspulen.



Dieser ist für die Chefin ... Isa, vielen Dank noch einmal für deine Gastfreundschaft! Es war so toll bei dir! Ich freue mich schon auf das nächste Mal!


Für Esther ... den hätte ich am liebsten behalten.


Für Christine natürlich in blau


Für Jaqueline


Für Yvonne


Für Anke


und Maria, die leider nicht bei uns sein konnte. Ich hoffe sehr, es geht dir wieder besser!


Für Susanne


und für Sylke



Für mich sollte ich auch mal einen Schlüsselanhänger machen ... daran hab ich natürlich nicht gedacht. Wird aber auf jeden Fall nachgeholt.

Ich hoffe, sie gefallen euch ein wenig und wünsche euch allen ein schönen 4. Advent!


Mittwoch, 15. Dezember 2010

Außergewöhnliche Resteverwertung

Irgendwie kann ich mich nicht von den kleinen Scappapierresten trennen. Denn eigentlich ist es ja viel zu schade, um es wegzuwerfen. Drum habe ich kurzerhand ein paar Glasmarker ( habs mir von den Pilsglasrosetten abgeschaut ) draus gemacht. So dienen die Reste wenigstens noch dem guten Zweck, nicht mehr ganz so nüchternen Gästen zu helfen, ihr Glas wiederzufinden!

Mit den tollen Stempeln von JustRite Stampers, könnte man noch Namen aufstempeln ...







Vielen Dank fürs Schauen!


Samstag, 4. Dezember 2010

Schwarz grau und weiß ...

... jetzt zeig ich es euch! Es ist ein Geschenk-Set für Sandra. Hier noch einmal nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich hoffe, du hattest einen wunderbaren Tag.

Das Set besteht aus einer Karte ( ich muss gestehen, damit bin ich nicht wirklich zufrieden ;o) ), einem Naschiglas mit Nougat drin und einem Buch für Sprüche.



Hier seht ihr das Buch. Es ist mein erstes gewesen und ich muss sagen, es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht!



Hier ein paar close-ups vom Cover. An die Binderinge hab ich ein paar Charms angehängt. Das "S" ist schwarz embossed. Leider sieht man den schönen Glanz auf dem Foto nicht so gut ...




Der Buchdeckel innen



Das Buch hat nicht nur normale Seiten zum Draufschreiben, nein, da gibts noch ein paar andere! Hier mal eine besondere Seite. Eine Folienseite ... nur zum Angucken




Eine weitere Seite, die eine Tasche ist. Drin sind 2 Tags versteckt. Auf der Rückseite habe ich einen kleinen Umschlag geklebt ... eigentlich sollte da auch noch ein Tag rein, aber das hab ich irgenwie vergessen *schäm*




Eine weitere Folienseite. Dieses Mal mit Tags für Sprüche



Diese Seite mag ich sehr. Sie hat eine schmale Tasche, wo ein Papier reingeschoben wurde. Da ist auch der Ausschnitt, den ich euch vor ein paar Tagen gezeigt habe.




Die Rückseite hat schon einen Spruch und noch Platz für weitere.




Diese Seite ist zweigeteilt. Ich habe die Label mit der Hand gelocht, das hätte sonst nicht gepasst.




Die nächste Folienseite. Diese habe ich supereinfach gestaltet. Auf das tolle Papier habe ich eine Tasche aus Folie genäht, in der die Tags stecken.




Eine weitere Seite hat eine kleine Tasche aus Folie, in der ebenfalls ein Tag steckt.



Hier nun das Naschiglas. Drin sind verschiedene Nougat-Naschis ... legga!

Da das Glas zu dick war, hab ich, um die kleine Lücke zu überspielen, eine Bandage gemacht. Leider ist das Bild nicht so toll geworden.



Und nun noch die Karte. Leider ist mir irgendwie nichts mehr eingefallen, wie ich sie noch ein wenig aufpeppen konnte ...




Ich bedanke mich fürs Schauen und wünsche euch allen ein schönes Wochenende!